Wir selbst und unsere Einstellung zur Arbeit hat sich verändert - wir haben in den letzten Jahren gemerkt, was uns wirklich wichtig ist:
Die menschliche Nähe zueinander, die Gespräche auf dem Gang oder in der Pause, die weit mehr gebracht haben, als so manche Sitzung. Arbeit definiert sich neu. Agilität im Berufsalltag setzt nicht nur sofortige Anpassung an neue Strukturen, sondern vor allem Self-Empowerment und Selbstkompetenzen voraus.
Wir haben zu schätzen gelernt, was wir schon immer wussten:

Das Wichtigste ist der Zusammenhalt und das Miteinander, statt das Gegeneinander. 

Nur wie kann all das - samt neuen (Unternehmens-) Werten, Personalmangel und Mehrarbeit - in den Arbeitstag integriert werden? Wie kann Austausch,  gegenseitige Unterstützung, Verständnis und Toleranz untereinander gefördert werden, damit ein gesundes, nachhaltiges Miteinander entsteht?

Fragen über Fragen. Wir haben Antworten und Anregungen. 


HERZERWÄRMER

1. Aktuelle Herausforderungen der Arbeit

Der demo­grafische Wandel ist in Deutschland längst angekommen. Die sinkende Zahl der Menschen im jüngeren Alter und die gleichzeitig steigende Zahl älterer Menschen verschieben den demo­grafischen Rahmen in bisher nicht gekannter Art und Weise.


1.1 AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN DER ARBEIT: Personalmangel
Jede zweite Person in Deutschland ist heute älter als 45 und jede fünfte Person älter als 66 Jahre. Andererseits hat Deutschland in den letzten Jahren eine ungewöhnlich starke Zuwanderung vor allem junger Menschen erlebt. Nach einem langjährigen Rückgang steigen seit 2012 die Geburtenzahlen. (Quelle: www.destatis.de)
Die Bevölkerung im Erwerbsalter wird infolge des demografischen Wandels nach Schätzungen um gut 6 Mio. bis zum Jahr 2030 sinken.

Umso wichtiger ist es, gut für die bestehenden Mitarbeitenden zu sorgen!


Übrigens: Weltweit gesehen ist die Hälfte der Bevölkerung weiblich. In Deutschland leben 42 Millionen Frauen. Es ist enorm wichtig, dass Frauen - egal in welcher Position! - ihre Potentiale erkennen und einsetzen. Das verleiht uns allen enorme Kraft und stärkt Familie, Beruf und Gesellschaft.

Marc Stanley - blogger



1.2 AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN DER ARBEIT: Arbeitspensum & organisatorischer Aufwand

Hinter all dem hohen Arbeitspensum stehen MenschenMenschen verschiedenster Generationen, Geschlechter, Herkunft und mit verschiedensten Herausforderungen in Beruf und Familie. Menschen mit Gefühlen! Menschen mit Erfahrungen! Menschen mit Bedürfnissen! Wir sind keine Maschinen, auch wenn die Digitalisierung voranschreitet. Es braucht Konzepte für neue Motivation und neue Leichtigkeit.

Übrigens: Nur 13 % von 230.000 befragten Mitarbeitenden aus 142 Ländern fühlen sich bei der Arbeit engagiert.

Wir lassen Potenziale brach liegen!

Marc Stanley - blogger


1.3 AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN DER ARBEIT: Beziehungspflege & Kommunikation

Die psychische Gesundheit bezieht sich in erster Linie auf den Führungsstil der Vorgesetzten und die Zusammenarbeit unter den Kollegen. 

Dazu gehört eine gute Kommunikation im Team und eine ständige wertschätzende Arbeitsatmosphäre. Natürlich motiviert manche Menschen ein bisschen mehr Geld auf dem Konto, aber das ist nur kurzfristig.


Übrigens: In meiner Arbeit lerne ich immer wieder Menschen kennen, die sich wünschen:

  • "Wenn der Chef mir doch mal zuhören würde!"
  • "Wenn es doch mehr als ein Personalgespräch im Jahr gäbe!"
  • "Wenn ich doch jemanden hätte, mit dem ich über die Dinge, die mich bewegen, sprechen könnte!"

Marc Stanley - blogger


Es braucht neue Räume für Kommunikation. Miteinander sprechen - und das regelmäßig - es baut die größten Bindungen zueinander auf. Und Bindungen sind das, was Menschen ihre Arbeit gern machen und auch harte Zeiten durchstehen lässt.



1.4 AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN DER ARBEIT: Führung

Wir haben Menschen in unserem Netzwerk gefragt, was aktuell ihre größten Herausforderungen sind:

HERZERWÄRMER
  • "Ständig fehlende Mitarbeiter und dass ich jedesmal neu umplanen muss. Das ist extrem anstrengend!"
  • "Informationsüberflutung, mehr Arbeit für weniger Personal"
  • "Hohe Flexibilität in der Organisation der Abläufe. Immer mehr rganisatorischer Aufwand. Hoher Personalausfall. Ich übernehme Aufgaben, dadurch bleibt meine Arbeit liegen und muss danach erledigt werden, dadurch entstehen Mehrstunden."
  • "Berufliches, Privates und Herzensprojekte (als alleinerziehende Mama) unter einen Hut zu bekommen"
  • "Unstimmigkeiten zwischen zwei Mitarbeiterinnen im Team, viel Arbeit"
  • "Unzufriedenheit der Mitarbeitenden durch viele Ausfälle ( auch coronabedingt) und die damit verbundene Mehrarbeit, hohe finanzielle Ansprüche; mein Spagat, die Mitarbeitenden zu unterstützen und gleichzeitig bleiben meine Aufgaben als Teamleitung liegen, oder ich leiste damit selbst viel Mehrarbeit und bin unzufrieden"
Übrigens: Gute Führung braucht Zukunftskompetenz! Das heißt, ein grundsätzliches Vertrauen, dass alles gut wird und das Wissen, dass viele kleine Schritte notwendig sind, um Großes zu bewirken. Der größte Benefit aus diesem Wissen ist das Situationspotential - das Erkennen all der wunderbaren, kleinen Chancen, die in jeder Situation stecken.

Marc Stanley - blogger

Es ist elementar wichtig für den Erfolg der Organisationen, dass Führungskräfte mehr Unterstützung und Wertschätzung auf Augenhöhe bekommen.


1.5 AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN DER ARBEIT: Wertekultur & Zufriedenheit
Viele Unternehmen beschließen in der Management-Ebene neue Werte und versuchen, eine Wertekultur in der gesamten Organisation zu etablieren. Es ist kein einfaches Unterfangen, und erst recht kein kurzfristig umsetzbares.
Menschen müssen ein WIR empfinden, einen Sinn und einen Impact - eine positive Wirkung auf den Arbeitsprozess und ihr eigenes Leben - um an einem Strang zu ziehen und sich zufrieden zu fühlen.

Wir haben wieder Führungskräfte aus unserem Netzwerk gefragt, wo sie Herausforderungen sehen:

  • "Die Mitarbeiter haben selber herabgesetzte Werte/Einstellungen. Kaum noch Ansprüche an sich selber."
  • "starre hierarchische Strukturen aufbrechen"
  • "Es identifizieren sich zu wenig Mitarbeiter mit dem Unternehmen."
  • "Nicht jeder kann/ möchte die Werte selbst leben aufgrund des Alters, der Prägung, äußeren Einflüssen."
  • "das ist eine große Herausforderung. Alleine schon der Arbeitsalltag macht es uns schwer, uns diesem Thema zu widmen."
Übrigens: Es identifizieren sich zu wenig Mitarbeiter mit dem Unternehmen.
Woran könnte das wohl liegen?!

Marc Stanley - blogger

Für den Erfolg einer Organisation braucht es langfristig gesehen Mitarbeitende, die motiviert ihren Job machen. Werte werden nicht von einem Tag auf den nächsten gelebt; das braucht ein Miteinander, eine gemeinsame Vision, viele Gespräche und klare Regeln.



1.6 AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN DER ARBEIT: Berufliche Weiterbildung
Oft wollen Geschäftsführung und Führungskräfte, dass die Mitarbeitenden von außen motiviert werden. Es werden Coaches oder teure Programme gebucht, um die Menschen am Arbeitsplatz motivierter zu machen.
Das kann fruchten, wenn die Mitarbeitenden eine intrinsische Motivation verspüren. Intrinsische Motivation bedeutet, es gibt einen Beweggrund, ein Warum, einen Purpose, eine Vision, weswegen er/sie etwas macht.
Übrigens: Um die intrinsische Motivation eines Menschen zu erkennen, braucht es Persönlichkeitsentwicklung. Entwicklung ist eine Art Evolution, und diese braucht ihre Zeit.

Marc Stanley - blogger


Ein Unternehmen stößt bei der beruflichen Weiterbildung an die Grenzen:

  • ... wenn den Menschen die falschen Strategien für die Persönlichkeitsentwicklung angeboten werden und sie sich dagegen wehren.
  • .... wenn erwartet wird, dass sich die Menschen innerhalb weniger Stunden oder weniger Tage zu ihrem Warum bekennen und sich dahin entwickeln. Persönlichkeitsentwicklung ist eine tägliche Aufgabe und braucht Zeit. Diese Zeit muss das Unternehmen schaffen und anleiten.
  • .... wenn den Menschen die Ziele und Visionen des Unternehmens nicht klar sind. Es sollten Möglichkeiten geschaffen werden, Mitarbeitende in gemeinsame Visionen einzubinden.
  • .... wenn Menschen von oben herab behandelt werden oder sich nicht geschätzt fühlen. Es braucht eine Wertschätzungskultur im Unternehmen.
  • .... wenn Menschen Aufgaben/ Fortbildungen zugeteilt werden. Sie werden sich selbst unter einen enormen Erwartungsdruck setzen, und zusätzlich den Druck von außen verspüren. Das kann auf Dauer verheerende Folgen haben.
  • .... wenn Entwicklung, Kreativität und Bewegung im Unternehmen nicht gefördert werden.
HERZERWÄRMER
Grundsätzlich gilt: Berufliche Weiterbildung/ Personalentwicklung hat sehr viele und unbegrenzte Möglichkeiten, sofern das Unternehmen sie anbietet und Führungskräfte und Mitarbeitende auf positive Art an die Hand nimmt.



2. Zukunft der Arbeit


"Belongingness is the human emotional need to be an accepted member of a group. Whether it is family, friends, co-workers, a religion, a money embezzlement coorporation, or something else, people tend to have an 'inherent' desire to belong and be an important part of something greater than themselves." (wikipedia)


HERZERWÄRMER



2.1 ZUKUNFT DER ARBEIT: Wie geht Führung?

Viele von unseren Mitgliedern sind Führungskräfte und „Dinge müssen eben getan werden“. Umso erfüllender, wenn sich Werte mit Mut und sozialer Nachhaltigkeit verbinden.
HERZERWAERMER

Um die Einflussfaktoren auf die Führung zu kennen, muss sich ein Unternehmen immer wieder darüber klar sein, dass jeder Mitarbeitende ein Mensch ist und von diesen Gefühlen geleitet wird. Hier einige Fragen, die Organisationen sich bzgl. ihrer Führungskräfte stellen sollten:

  • Wie gesund oder krank fühlt sich eine Führungskraft?
  • Inwieweit kennt die Führungskraft ihren inneren Antrieb/ Purpose?
  • Was passiert in der Partnerschaft der Führungskraft?
  • Welche Verantwortung trägt die Führungskraft im Privatleben?
  • Wie organisiert sie ihr privates Umfeld, zb. Kinder und zu pflegende Angehörige?
  • Welche Nachrichten und Einflüsse von außen nimmt sie täglich auf?
  • Inwieweit beeinflussen sie ihre Motivation?
  • Welche Arbeitsumgebung braucht die Führungskraft, um sich wohlzufühlen?
  • Welche Gerüche nimmt sie war, wenn sie ihren Arbeitsort betritt?
  • Wie viel Bewegung braucht sie täglich, um sich gesund und wohl zu fühlen?
  • Welche Art Gespräche braucht die Führungskraft, um sich angenommen zu fühlen?
  • Wie angenehm empfindet die Führungskraft ihren Arbeitsplatz?
  • Wie angenehm empfindet die Führungskraft ihre Arbeitsatmosphäre?
  • Wie klar sind die Aufgaben der die Führungskraft definiert und passen die Aufgaben zu ihrem Wesen?
  • Welche Wertschätzung lässt das Unternehmen der Führungskraft zukommen?
  • Welche Art der Wertschätzung wünscht sich die Führungskraft?

    Die Aufzählung lässt sich natürlich erweitern. 
HERZERWÄRMER
Wie gesagt, wir bestehen alle aus Gefühlen. Gefühle sind der Antrieb für Erfolg. Und der besteht nicht aus Zahlen, sondern einer persönlich gefühlten Zufriedenheit. Es gilt, die Bedeutung von ERFOLG zu hinterfragen.




2.2 ZUKUNFT DER ARBEIT: Wie geht Weiterbildung?

Wenn ein Unternehmen den Mitarbeitenden regelmäßige Weiterbildung zukommen lässt, zeigt es nicht nur, dass es an Weiterentwicklung des Unternehmens mit seinen Mitarbeitenden interessiert ist, sondern gibt auch den Menschen ein großes Gefühl der Wertschätzung. Gleichzeitig entsteht Offenheit durch neue Eindrücke und ein Gemeinschaftsgefühl mit neuen Menschen.

Übrigens: Welche Art der Weiterbildung ist wirklich nachhaltig? Das Angebot zwar groß, aber nicht nachhaltig, denn meist ist nach dem Abschluss wieder allein.

Marc Stanley - blogger

Folgende Fragen können helfen, Weiterbildungsbedürfnisse sowohl vom Organisator her als auch für Menschen im Unternehmen aufzudecken:

  • Welche Art der Weiterbildung ist wirklich nachhaltig?
  • Ist das Angebot zwar groß, aber nicht nachhaltig? Meist ist nach einem bestimmten Abschluss Ende und man ist wieder allein.
  • Was darf Weiterbildung kosten? Wer trägt die Kosten? Möchten sich Mitarbeitende beteiligen? Einbringen? Warum? Oder: Warum nicht?
  • Welche ungeschriebenen Altersgrenzen gibt es? Haben ältere KollegInnen schlechtere Chancen auf Angebote?
  • Wem ist Weiterbildung möglich?
  • Wie schwer/ leicht sind Angebote zu finden?
  • Wie kann Weiterbildung in hohe Arbeitsbelastung und fehlende Zeit integriert werden?
  • Wie lange sollte Weiterbildung dauern? Wie kann sie im operativen Tagesgeschäft eingebaut werden?
  • Wie kann Weiterbildung menschen- und bedürfnisgerecht weitergedacht werden? Wie individuell ist Weiterbildung? Wie kann sie noch individueller und aktueller an die Herausforderungen angepasst werden?



2.3 ZUKUNFT DER ARBEIT: Wie geht Mitarbeiter- & Kundenbindung?

Mitspracherecht und Verantwortungsgefühl gehören genauso zur Bindung wie regelmäßige Personalgespräche, geführte Gespräche und Freiräume. Flexible Arbeitszeiten können auch als Motivation dienen. Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen ist nach wie vor ein sehr großes Thema.

Ein angenehm gestalteter Arbeitsplatz mit ergonomischen Möbeln, schönen Farben und einem guten Raumklima dient unbewusst jeden Tag der Motivation. So kann der Arbeitstag besonders gut ablaufen, wenn man sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlt.

HERZERWÄRMER
Zum Wohlfühlen gehört natürlich ein gesunder Körper. Ziel der Führungskräfte- & Personalentwicklung sollte auch sein, die Menschen gesund zu erhalten. Gesundheit ist immer relativ und fühlt sich für jeden anders an. Gesunde Ernährung, z.B. mit bereitgestelltem Obst und Gemüse, frischem klarem Wasser und viel Bewegung sollte möglich gemacht werden. Viele Fitnesscoaches kommen direkt in die Firma und helfen bei Meeting und im Arbeitsalltag den Mitarbeitenden, sich zu bewegen und sich gut in ihrem Körper zu fühlen.

Wohlfühlen hängt auch mit den Pausen zusammen. Es kann darüber nachgedacht werden, die Pausenregelungen anders zu formulieren. Eine halbe Stunde festgesetzte Pause zur falschen Zeit bringt einen vollkommen aus dem Arbeitsablauf und kann zu Stress werden.
Übrigens: Regelmäßige Pausen im Arbeitsprozess und die dazugehörigen, wertvollen Gespräche zum Austausch sind ein ganz wichtiger, kreativer Faktor in der Personal- und Führungskräfteentwicklung und Mitarbeiterbindung. 

Marc Stanley - blogger

Viele Unternehmen führen bereits unsere geführte Auszeiten ein, die den Erfahrungsaustausch- und Gedankenaustausch untereinander fördern.




3 . TIPPS FÜR EIN GESUNDES MITEINANDER IM ARBEITSLEBEN

Miteinander arbeiten heißt miteinander Lebenszeit verbringen.


HERZERWÄRMER



3.1 Tipps für ein gesundes Miteinander im Arbeitsleben: Was bedeutet gesundes Miteinander?

Ein gesundes Miteinander bedeutet ERFOLG! Erfolg für jede einzelne Person! Wichtig ist, dass allen Beteiligten klar ist, dass Erfolg immer auch ein WIR bedeutet. Niemand kann allein alles schaffen und allein erfolgreich sein. Für den Erfolg im Großen und im Kleinen ist es wichtig, dass gute Gefühle gelebt und zelebriert werden. Denn gute Gefühle führen besser.
Dazu gehört ein Gemeinschaftsgefühl, das neue Werte wie Offenheit und Vertrauen statt Kontrolle und Missgunst voraussetzt.


HERZERWÄRMER

Erfolgsfaktor »Werte und Kultur«. Im Zusammenspiel mit den Erfolgsfaktoren »Mission«, »Vision«, »Strategie und Ziele« sowie »Struktur und Organisation« sind diese die maßgeblichen Einflussgrößen für den Unternehmenserfolg. »Kultur macht einen Unterschied« — dies gilt nicht nur für das Wohlbefinden aller Beschäftigten im Unternehmen, sondern drückt sich auch in harten betriebswirtschaftlichen Zahlen aus. Effekte gibt es sowohl nach innen als auch nach außen: Die Reputation eines Unternehmens im Markt wird nicht allein von seinen Produkten bestimmt, sondern auch durch die Art des Umganges mit seinen Kunden und den Beschäftigten. Dies ist letztlich ein Ausdruck der Kultur und des dahinter stehenden Wertesystems.
Quelle: www.arbeitswissenschaft.net





3.2 TIPPS FÜR EIN GESUNDES MITEINANDER IM ARBEITSLEBEN: Was ist Plattformdenken?

Eine Plattform soll Menschen, Prozesse und Daten zusammenbringen. Branchenexperten assoziieren den Begriff „Plattform“ mit Produkten, Infrastrukturen, Geschäftsmodellen, Software, Ökosystemen und vielem mehr.
Übrigens: Plattformen sind so konzipiert, dass sie Innovationen fördern, indem sie ein leistungsfähiges, kollaboratives Netzwerk von Gleichgesinnten schaffen.

Marc Stanley - blogger

Tatsächlich wird seit mehr als einem Jahrzehnt über das Plattformdenken (Plattform Thinking) diskutiert. Allen diesen Debatten liegt die Hauptidee zugrunde, dass Plattformen ein Kommunikationsnetzwerk zwischen Anwendern und Entwicklern aufbauen sollen, das gegenseitigen Nutzen bringt. 

(Quelle: www.technia.de)



HERZERWÄRMER


Das Plattformdenken wird die Märkte umkrempeln und sich erheblich auf das Wachstum von Unternehmen auswirken.

Was sich aber nie ändern wird: Innovation und Problemlösungsstrategien werden immer von entscheidender Bedeutung sein. So hängt der Erfolg des Unternehmens davon ab, ob es gelingt, die Probleme der Mitarbeitenden auf neue, verbesserte und innovative Weise zu lösen. Plattformen können bei all dem unterstützen.

"Digitalisierung bedeutet, digitale Technologien zu nutzen, um ein Businessmodell zu ändern, damit neue Geschäftsideen und Mehrwerte geschaffen werden."
(Quelle: www.pergenz.de)



3.3 TIPPS FÜR EIN GESUNDES MITEINANDER IM ARBEITSLEBEN: Was ist Crowdsourcing?

Als Crowdsourcing bezeichnet man die Auslagerung von Arbeits- und Kreativprozessen an die Masse der Internetnutzer. Eine heterogene, zeitlich und räumlich unabhängige Gruppe arbeitet zusammen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.
(Quelle: https://channelobserver.de)

HERZERWÄRMER
Übrigens: Die Zukunft der Arbeit kann sich sehr erfolgreich gestalten, wenn man bestehende und bisher ungeahnte Potenziale erkennt und weiß, sie einzusetzen.

Marc Stanley - blogger





3.4 TIPPS FÜR EIN GESUNDES MITEINANDER IM ARBEITSLEBEN: Was ist soziale Nachhaltigkeit?

Die soziale Nachhaltigkeit bezieht sich auf den Gesund­heits­zustand von Sozialsystemen. Das Aufrechterhalten des Gesundheitszustands (Vitalität, Organisation und Widerstandsfähigkeit) ist von bes. Bedeutung. Dies kann durch die Verbesserung des Humankapitals, bspw. durch Bildung, und der Stärkung sozialer Werte erreicht werden und verbessert damit die Widerstandsfähigkeit eines sozialen Systems entscheidend.
Innerhalb von Unternehmen betrifft dies bspw. die Auswirkungen sozialen Handelns im Umgang mit Mitarbeitern, den Beziehungen zu Interessensgruppen oder der allgemeinen Verantwortung des Unternehmens gegenüber der Gesellschaft.
(Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon)

Soziale Nachhaltigkeit und Werte hängen eng miteinander zusammen, wie hier eine Rechtsanwältin in unserem Netzwerk beschreibt:

HERZERWÄRMER

Für Organisationen sind zusätzlich ein paar Kernthemen wichtig, um das gesunde Miteinander und die soziale Nachhaltigkeit zu fördern:

Methodenkompetenz umfasst die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die erforderlich sind, um Informationen einzuholen, insbesondere Fachwissen zu beschaffen, und zu verwerten sowie allgemein um Probleme zielorientiert, vor allem durch Treffen von Entscheidungen und Setzen von Prioritäten, zu lösen. Sie ist für den Aufbau und die erfolgreiche Anwendung von Fachkompetenz erforderlich. Es handelt sich somit um eine Kompetenz, die Kompetenzen erschließt – eine Schlüsselqualifikation bzw. -kompetenz. (Quelle: Wikipedia)

Positive Leadership ist ein Modell der Mitarbeiterführung und -motivation, welches insbesondere von Kim Cameron und, im deutschsprachigen Raum, von Utho Creusen und Ruth Seliger abgeleitet wurde aus dem Ansatz der Positiven Psychologie. (Quelle: Wikipedia)

Flow Job: Der Begriff „Flow“ (englisch „Fließen, Rinnen, Strömen“) beschreibt ein als beglückend erlebtes Gefühl mentaler Vertiefung oder das restlose Aufgehen in einer Tätigkeit. Eine Art Tätigkeitsrausch oder auch „Schaffenslust“, bei der uns die Arbeit scheinbar wie von selbst von der Hand geht. Wie bei einem spielenden Kind, das sich dem Spiel völlig hingibt und seine Umwelt kaum noch wahrnimmt.

Wer sich im Flow-Zustand befindet, der …


  • geht in seiner Tätigkeit völlig auf.
  • spürt zwar eine Herausforderung, ist der Aufgabe aber letztlich gewachsen.
  • kennt seine Ziele und die Bedeutung seines Handelns.
  • konzentriert sich voll auf sein Tun.
  • lässt sich nicht ablenken.
  • vergisst die Sorgen um sich herum.
  • hat das Gefühl von Kontrolle über seine Aktivität.
  • hat das Gefühl, dass die Zeit angenehmer vergeht.
Danach ist „Flow“ vor allem ein Mix aus verschiedenen Emotionen, Sinneseindrücken und Gemütszuständen, die im Zusammenspiel aber enorm motivierend und positiv wirken.
(Quelle: www.karrierebibel.de)

Übrigens: Aufgabe der Arbeit der Zukunft ist es, herauszufinden, wie Menschen in einen Flow kommen. Dazu sind viele Details und intensive Gespräche nötig, aber es ist machbar.

Marc Stanley - blogger






3.5 TIPPS FÜR EIN GESUNDES MITEINANDER IM ARBEITSLEBEN: Was ich unbedingt noch sagen wollte

Janet Schaer, CEO von HERZERWÄRMER

Janet Schaer

Es braucht einfach so viel Zeit im Leben jedes Einzelnen, sich selbst zu suchen.
Und es kostet die Wirtschaft unendlich viel Geld und Zeit, die in Menschen investiert wird … und das nennt man dann Personalentwicklung. Wo bitte ist denn da die Nachhaltigkeit? In meinen Augen ist das der falsche Weg.

Ich wünsche mir ein nachhaltiges Zukunftsdenken, wo die Jugend frühzeitig mit der Wirtschaft verbunden wird. Wo Diversität eine Rolle spielt und wo Frauen ihre starke Rolle entdecken und weiter entwickeln. Wie soll denn sonst der wirtschaftliche Kreislauf in den nächsten Jahren erhalten bleiben, wenn wir weder die Jugend noch die Frauen genügend einbinden? 
Ich kann nicht alle diese Fragen beantworten. Ich weiß aber, dass wir durch Erfahrungsaustausch mit Menschen, die diesen Weg mitgehen wollen, sehr viel weiterkommen. 

Wir gestalten ein gesundes, nachhaltiges Miteinander, indem wir uns mit Menschen austauschen, denen soziale Nachhaltigkeit wichtig ist und die bereit sind, um die Ecke zu denken. Die bereit sind auch mal anzuecken, weil sie neue Wege gehen. Die bereit sind, neugierig und offen für die Zukunft zu sein, und nicht immer nur Schlechtes erwarten, sondern sich trauen und mutig sind.

Ich möchte, dass wir uns mit Menschen austauschen, denen unsere Gesellschaft wichtig ist: Jeder Einzelne! Jede Generation und jedes Geschlecht. Menschen, die zu ihren eigenen Bedürfnissen stehen und auch zu kommunizieren wissen. Menschen, die authentisch zu ihrer eigenen Lebensgeschichte stehen, die sicher in den wenigsten Fällen geradlinig ist und ohne Vorfälle geklappt hat.


Übrigens: Es ist wichtig, dass wir alle wissen, dass JEDER Mensch sein Päckchen zu tragen hat, egal welchen Alters, Geschlechts und Position. Und über diese Päckchen müssen wir dringend sprechen, denn aus diesen Päckchen kann jeder von uns lernen. Generationenübergreifend, organisationsübergreifend, themenübergreifend, geschlechterübergreifend.
Selfcare und ein gesundes Miteinander müssen doch machbar sein. Und genau aus diesem Grund habe ich HERZERWÄRMER! gegründet.



4. Unsere Lösungen für EIN GESUNDES MITEINANDER in organisationen



4.1 Wie sich ein gesundes Miteinander in eurer Organisation in wenigen Schritten umsetzen lässt

  • 1. Fragen stellen
  • 2. Regelmäßige, geführte Auszeiten zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch
  • 3. Leichtigkeit im Führungsalltag leben
  • 4. Soziale Nachhaltigkeit gestalten


HERZERWÄRMER! Tipps für ein gesundes Miteinander in Organisationen


1. Fragen stellen: Pure Inspiration und intensive Gespräche

Gute Gefühle wirken sich positiv auf eine wertschätzende, vielfältige, sinnstiftende Unternehmenskultur aus. Ein gesundes Miteinander macht unsere Organisationen erfolgreich. 

Der erste Schritt ist, gute Fragen zu stellen, die zum Reflektieren und zum Austausch anregen.

HERZERWÄRMER
HERZERWÄRMER


HERZERWÄRMER! Tipp

In meinem kostenfreien Newsletter werde ich dir jeden Montag 6.00 Uhr eine Fokusfrage stellen. Sie wird dir Leichtigkeit verleihen und dir helfen, neue Lösungsansätze für steigendes Arbeitstempo und Informationsüberflutung zu finden.

Die Fragen stelle ich dir kostenfrei mit freundlicher Genehmigung unserer GeschäftsführerInnen, NiederlassungsleiterInnen, Projektmanagerinnen und TeamleiterInnen aus dem HERZERWÄRMER! Club zur Verfügung. Sie sind Teil unseres Mindsetprogramms zur Personal- & Führungskräfteentwicklung.

  • Nimm Stift und Block und schreibe deine Antworten auf. 
  • Stelle die Frage auch in deinem Team. 
  • Drucke die Frage aus, hänge sie in den Besprechungs-/ Pausenraum und kommt miteinander ins Gespräch. 

Kommunikation ist alles!

Du möchtest die Fragen erhalten? Dann klicke einfach auf den Button und melde dich an.


Fragst du dich, wie du Fragen in deine Organisation einbinden kannst, die eure Mitarbeitenden wirklich beschäftigen und ihnen weiterhelfen? Vereinbare einfach einen kostenfreien Beratungstermin mit uns.

2. Regelmäßige, geführte Auszeiten zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch: Mit Leichtigkeit in die Arbeitswoche starten

Keine Lust auf sinnfreie Meetings und dass immer die selben Personen sprechen? Geführte Räume zum Erfahrungsaustausch sind die Lösung. Das Zauberwort ist GEFÜHRT.

Miteinander sprechen ist immer die beste Lösung. Erfahrungsaustausch soll zielführend und inspirierend bleiben und zu mehr Offenheit und Vertrauen untereinander führen.

HERZERWÄRMER! Meetup

HERZERWÄRMER! Tipp

Wir arbeiten mit regelmäßigen, moderierten Auszeiten zum Wochenstart: Ein HERZERWÄRMER! Meetup ist eine 60-minütige Weiterbildung für den nächsten privaten/ beruflichen Entwicklungsschritt – mit Erfahrungsaustausch und praktischen, individuellen Lösungsansätzen für persönliches Wachstum und inneres Gleichgewicht. Die Meetups sind moderiert und sehr zeiteffizient. Jeder hat Redezeit und jeder geht mit Lösungsansätzen heraus.

Normalerweise gibt es Meetups nur für HERZERWÄRMER! Club-Mitglieder, aber: Wenn du Lust auf intensives Wachstum und kraftvolle Begegnungen hast, bist du herzlich eingeladen, einmal teilzunehmen!


Wann?
  • Montags 8.30-9.30 Uhr
  • Dienstag 17.00-18.00 Uhr
Du kannst von überall auf der Welt per Zoom teilnehmen.

Nimmst du die Einladung an, einmal dabei zu sein? Deine Teilnahme als Gast ist kostenfrei.

Schreibe mir!


Fragst du dich, wie du regelmäßigen, zielgerichteten Erfahrungs- Und Gedankenaustausch in deiner Organisation einführen kannst, der individuelle Bedürfnisse und Befindlichkeiten erfüllt? Vereinbare einfach einen kostenfreien Beratungstermin mit uns.

3. Leichtigkeit im Führungsalltag leben: Eine wohltuende Gemeinschaft haben

Eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die sich auf geschütztem Raum austauschen können, ist enorm wichtig. Jeder Mensch sollte wissen, wo er eine wohlgesonnene Gemeinschaft hat, um um Unterstützung zu bitten oder sich inspirieren zu lassen.

Führungskräfte haben oft keinen Raum, um über ihre Erfahrungen, Gefühle und Herausforderungen zu sprechen. Sie müssen vieles mit sich selbst ausmachen - was auf lange Zeit sehr zehrend sein kann.


HERZERWÄRMER! Tipp

Wir bringen Menschen in Führungspositionen (mit Mitarbeiter- & Projektverantwortung) in unserem HERZERWÄRMER! Leader Innovation Hub (App für PC, iOS und Android) zusammen, um neues Denken, neue Ideen, neue Strategien und neue Führungskonzepte, die gefragter sind denn je, zu stärken und den Blick nach vorne zu richten. 

Unser Programm richtet sich an Menschen, die an der positiven Wertekultur ihres Führungsstils & Arbeitsumfelds arbeiten möchten. 


Fragst du dich, wie aus Mitarbeitenden, Führungskräften und Management eine Einheit wird, die gemeinsam an einem Strang zieht, um die Werte- und Unternehmenskultur zu leben? Vereinbare einfach einen kostenfreien Beratungstermin mit uns.

4. Soziale Nachhaltigkeit gestalten: Frauenförderung und Einbindung der Jugend

Arbeit verändert sich und es gibt nicht genügend Personal. Umso wichtiger ist es, zu erkennen, was bereits da ist! Aber da liegt die Herausforderung: Der Wald ist voller Bäume und oft sieht man das Wesentliche nur mit dem Herzen.

Frauenförderung und Einbindung der Jugend ist die Lösung! Nur wie gestaltet man eine York-Life-Balance, die sich für alle Generationen und Geschlechter fertig anfühlt und sie ans Unternehmen bindet?

HERZERWÄRMER!


HERZERWÄRMER! Tipp

Der HERZERWÄRMER! International Women Empowerment Club (HIWEC) ist ein exklusives Führungskräfteentwicklungsprogramm und Netzwerk nur für Female Leaders, das in einem geschützten Bereich des HERZERWÄRMER! Clubs stattfindet. 

Unser Ziel ist es, das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Leben zu gestalten, damit weibliche Führungskräfte in der Lage sind psychischen Stress zu regulieren, mit einer Vielzahl von Führungssituationen umzugehen. ihre Selbstkompetenz & -wirksamkeit zu steigern und ein besseres Verständnis für mentale Gesundheit zu verinnerlichen.

BONUS FÜR SOZIALE NACHHALTIGKEIT: Für jede Führungskraft, die beitritt, darf ein*e Jugendliche*r/ Azubi*ne/ Student*In zusätzlich kostenfrei dem HERZERWÄRMER! Club im Wert von €499,-/ Jahr beitreten. 


Fragst du dich, wo bitte fähiges Personal zu finden ist, das gern bei euch arbeiten möchte? Vereinbare einfach einen kostenfreien Beratungstermin mit uns.


HERZERWÄRMER



UNSERE GROSSE VISION UND WARUM WIR EINE SOLCHE FREUDE AN UNSERER ARBEIT UND DIESER GROSSARTIGEN GEMEINSCHAFT HABEN

2022/23 werden wir HERZERWÄRMER! Young starten! Wie wird das aussehen? 
Der intensive Austausch, der bereits durch Reflexionsfragen und Meetups, persönliche Vernetzung und Kooperationen stattfindet, ist bereit, einen Schritt weiterzugehen. Wir werden Jugendliche, Auszubildende und Studierende in unser Programm integrieren. 
 
Ziel:
Ein gesundes, nachhaltiges Miteinander von Jugend, Pädagogen, Eltern und Wirtschaft. Unser Talentpool baut die Führungskräfte der Zukunft auf. Miteinander. Füreinander. Denn Zukunft ist jung UND alt.

Übrigens: Lasst uns beginnen, unser Wissen, unsere Erfahrungen und unsere Herzenswärme noch größer werden zu lassen und lasst uns gemeinsam den nächsten Schritt Richtung soziale Nachhaltigkeit gehen!
 



So, jetzt erstmal Schluss für heute, melde dich, wenn du Fragen hast, ja?
Deine
Janet von HERZERWÄRMER!
💛



Janet von HERZERWÄRMER

Hi, ich bin Janet Schaer. Als Expertin für Kommunikation & Motivation helfe ich Menschen in Organisationen dabei, mehr Leichtigkeit in ihren Arbeitsalltag zu transportieren.

Janet Schaer - CEO HERZERWÄRMER!

DU HAST EINE FRAGE ODER EIN THEMA FÜR den Blog?

Schick mir einfach deine Frage über dieses Formular, damit ich darauf im Blog eingehen kann.


Weitere Beiträge

Bleibe up to date!

In meinem kostenfreien Newsletter schicke ich dir jeden Montag 6.00 Uhr eine Fokusfrage. Sie wird dir Leichtigkeit verleihen und dir helfen, neue Lösungsansätze für steigendes Arbeitstempo und Informationsüberflutung zu finden.

>